gemeinnütziger Tierschutzverein - Hilfe für Hunde in Not

*MobyDicks* Geschichte

Auch *MobyDicks* Geschichte wird hier leidenschaftlich von seinem „Pflegepapa“ Lutz erzählt. Staunen Sie, lachen Sie und geben Sie uns gern ein Feedback, wenn Sie möchten. Der *MobyDick* ist unser (zweit-) wichtigster Begleiter (gleich nach *Dumbo*) und ganz „ehrenamtlich“ kann er leider nicht tätig sein. Wenn Sie unseren *MobyDick* finanziell unterstützen möchten, dann zögern Sie nicht, uns anzusprechen, direkt zu spenden oder Pate zu werden.

Am 06.03.2015 war es soweit – *MobyDick* trat seinen Dienst als großer Bruder vom *Dumbo* an. Und er hat einen weiteren Begleiter. Seit dem 04.05.2017 ist da sein junger Bruder, der *Fuchur*.

mobydick1

Viele male war er schon in Italien, fast immer gemeinsam mit dem *Dumbo*. Viele Tonnen Futter, viele 1.000 KM, viele Hunde mit in ihr neues Zuause gebracht. Danke *MobyDick* – bleib heile!

 

2015
September 2015

Bis zu diesem Monat verlief alles reibungslos, doch dann hatten wir unseren ersten kleinen Unfall.

mobydickspiegelEs wurde mir (Lutz)  gegenüber beschworen, dass die Mautstelle an der Europabrücke sonst immer etwas weiter rechts stand. Hmm..? 🙄 Der Beifahrerspiegel musste dran glauben, konnte allerdings doch noch soweit reapriert werden, dass sowohl die Hin- als auch die Rückfahrt problemlos vollzogen werden konnte.  Es ist niemanden was passiert. Hoffen wir,  dass das in Zukunft so bleibt! Und dann kam…

Oktober/November 2015

Als wir am Samstag, den 31.10.2015 die Hunde einladen, ist es noch relativ warm in Rom, so dass ich die ganze Zeit im *Moby Dick* die Belüftung und Klimamatisierung für den Laderraum laufen lasse. Irgendwann muss dabei jemand den Motor ausgemacht haben und die Belüftung lief und lief und lief… 15 Uhr Abfahrt Yuchu und *MobyDick* sagt keinen „Mucks“ mehr! Na toll! Überbrückungskabel raus und Neustart. Beim Lösen der Kabel muss sich dann wohl eine Klemme, die das Minuskabel am Minuspol festhält, gelöst haben.

Soweit lief alles gut, doch beim letzten Fahrerwechsel 100km vor der Haustür, hatten wir doch nochmal einen Schreck, denn *MobyDick* sagte auf dem Parkplatz erneut keinen „Pieps“ mehr. Die Anzeige vorher war normal, die Batterie musste voll sein. Was jetzt? Überbrückungskabel angeklemmt und er startete sofort. Jetzt schnell nach Hause. Beim Werkstattbesuch wurde festgestellt, dass diese besagte Klemme locker saß. Puuuhh…

Dezember 2015

Er läuft und läuft und läuft…. 😎

2016
Februar 2016

Lutz mit an Board – ob das gut geht? (Denn meistens ist irgendwas, wenn ich dabei bin.)

Ein `Triple-Trapo´ – echt aufregend. Doch bis auf ein verlegtes Maut-Ticket, wo ja *MobyDick* nichts dafür kann, ist alles super verlaufen.

IMG_6367

März 2016

Zwei Tage vor Abfahrt, es war alles eingeladen. Also auf zur Waage und danach zur Tankstelle, noch den  Luftdruck prüfen.

Da sagt der Chef von unserem örtlichen Mulden-Container-Dienst. „Lutz, hast Du zugenommen?“ Ich: „Nö wieso?“ – Er: „Na ja, sonst hast Du 3,3 bis 3,4 Tonnen – jetzt sind es 3,8 Tonnen!“ – Uhhppss ! 😯 – Und da denk ich noch so, wenn (M)man(n) nicht alles selber macht! Na gut, erstmal noch tanken, dann zurück auf den Hof – abladen! Wir hatten zu viele Spenden im Gepäck.

Dann steh ich da und warte, dass die 3,5 bar Luftdruck erreicht werden und schaue auf die noch recht neuen Winterreifen. Was ist das denn? Sieht aus wie ein Schnitt. 3-4 cm lang – 1 cm Tief!

Also danach zu Hotte (unser KFZ-Meister): „Nein, keine Chance, so fahrt Ihr nicht.“ Er muss ja nicht lange auf mich einreden, denn ich will ja auch gar nicht, dass so gefahren wird. Sicherheit hat absolute Priorität. Und nun? Versuch mal, Anfang März zwei Winterreifen zu organisieren, denn die müssen wir ja in dieser Jahreszeit noch haben, da auf dem Brenner bis zum 01.04. Pflicht für Winterreifen ist. Nur einen Reifen zu kaufen, reicht auch nicht, also zwei.

Per Express hat Hotte welche besorgt. 3 Std.vor Abfahrt drauf gezogen. Wieder mal ein Kraftakt.

Nur, das mit dem ´Zettel schreiben´(nach der Tour) , das klappt noch nicht so ganz bei Norbert und Yvonne 😥  So nebenbei wird mir zugerufen: „Lutz, neue Wischblätter braucht der *Moby* – ansonsten läuft er super.“ (Na ja kein Wunder, hatte bisher ja auch niemanden aufgefordert einen solchen ´Zettel´zu  schreiben. Schaut Euch mal den beim *Dumbo* an. – März 2016 – ganz runter scrollen)

Mai 2016

Zwei Tage vor Abfahrt – alles ist gut… 😎

19.05.2016

Nur noch zwei Kilometer bis zum ´Dog Village´- Schotterweg, tiefe Löcher, alles war nass. Da keiner erkennen kann, wie tief die Löcher unter den Pfützen sind, fahren vorsichtige Fahrer ´drumherum´ und suchen sich das Loch aus, wo man die Tiefe erkennen kann. Man kann aber auch das Loch nehmen, das so tief ist, dass der vollbepackte *MobyDick* einfach drin stecken bleibt… 🙄

IMG_20160519_124526

Der freundliche Baggerfahrer vom Grundstück nebenan zog dann zwei Stunden später den *MobyDick* aus dem Graben. Er freute sich sehr über die ´Kuscheleinheiten´als Dankeschön.

IMG-20160522-WA0003 IMG-20160522-WA0001
IMG-20160522-WA0002 IMG-20160522-WA0000
IMG-20160522-WA0004

 

Juli 2016

Gibt es ja gar nicht! Es ist nichts zu berichten! Läuft und läuft und läuft..

September 2016

Auch der *MobyDick* – allererste Sahne. Läuft und läuft! Super.

Oktober 2016

Es war Montag, der, 24.10.2016.

Wieder mal ein Kraftakt. Hatten wir damit die Probleme für die Tour jetzt schon abgehakt? Da fahren Willi (ein Helfer bei uns auf dem Hof) und ich mit *Dumbo* und *MobyDick* zum Tanken um dann auf die Waage zu fahren. Zapfhahn rein und plaudern.. plötzlich .. Willi… : „booahh da läuft der Sprit raus.“ – Man gut, dass wir Montag getankt haben!

Ich schnell alles gestoppt und sehe wie unten der Sprit rausläuft.Tank kaputt?.. Schnell Bescheid gegeben und Bindemittel verteilt.. der Tankwart sagt: „hmm, Lutz wollte jemand Euren Sprit klauen?.. Seid da ja nicht die ersten..!“

Auf zu Hotte (unser KFZ Meister).. Tank ist noch ¼ voll, also kann es daran ja nicht liegen , oder? Hotte ist krank und kann deshalb auch nicht schauen. Also ab nach Bad Oeynhausen zu Iveco.. ja machen wir gerne… so am Freitag ist der fertig kein Problem.. booahh…

Aber er hätte ein Leihwagen für uns – auch  kein Problem.. Ich: „Ok, können Sie noch schnell ne Klimaanlage für hinten, ne Heizungsanlage für hinten, Akustikplatten gegen Kondenswasser von der Decke, Styroporisolierungen hinter das Holz einbauen?. Dann bitte noch das feste Gestänge und die Boxen umbauen, dem Veterinär Bescheid geben, dass er das noch schnell abnimmt?“

Das Gesicht war echt goldig! 😉

30 Minuten muss ich quasseln… unsere Internetseite zeigen.. den Innenraum vom *MobyDick* zeigen.. ´toll´,  die Dame in der Annahme vorne redet mit mir mit.. sie hat 2 Hunde und Ihre Tochter hat ne Patenschaft für einen Elefanten.. 😯 … (nein, nein nicht für *Dumbo*)

Ok Ende der Geschichte…

MobyDick war Dienstag wieder heile und voll getankt.. und wir sind 340 € ärmer… Der Tankeinfüllstützen (aus Kunststoff) war irgendwie aufgescheuert.

img_8072


Dann lief alles super, bis wir Nachts im Fahrer-Innenraum Licht anmachen wollten (für hinten im Laderraum haben wir eine separate ausgezeichnete Lichtanlage). Nada – Nix?? Warum? Wir haben am Freitag in Italien alle Sicherungen geprüft, Lampen getauscht. Nix geht. Komisch. Na gut, da wir sowieso Nach- und Vorkontrolle für den Dezember Trapo machen, kann da auch gleich geschaut werden. Sonst läuf er wirklich super! Danke Kumpel.

Dezember 2016

Hey Kumpel, ein anstregendes 2016 liegt hinter Dir. Auch Du hast die letzte Tour mit Deinem Bruder *Dumbo* super gemeistert. Alles heile, nichts passiert. Danke für Deine Unterstützung! Und jetzt 6 Wochen verdiente Pause. Bis nächstes Jahr!

2017
Februar 2017

Es ging gut, allerdings im Regen durch die Nacht…

bahn

Dein kleiner Bruder hatte ja diese Reifenpanne. Zum Glück war bei Dir alles ok! Bis auf einen Wackelkontakt vorn an den Ladegeräten für Handy und Navi.

Jetzt schauen wir mal, dass wir Dich im Februar gut durch den TÜV bringen und dann heißt es März wieder: „*Dumbo und MobyDick* on Tour.“ – Bis dann Kumpel.

März 2017

Es gibt Tage die sind einfach ´supertoll´ – es gibt nichts zu berichten. Alles verlief wie am ´Schnürchen´ – Danke Kumpel

April 2017

Läuft GROßER – super gemacht!  – Danke Kumpel

Juni 2017

Es gibt nichts zu berichten, außer das er super läuft und läuft und läuft!

Wollen Sie auch mal mitfahren?
Dann klicken Sie hier: Transporte fahren

 

image_pdfimage_print

Bei Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden! Datenschutzerklärung anzeigen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen