gemeinnütziger Tierschutzverein - Hilfe für Hunde in Not

„Meine Tage sind gezählt, ich bin am Ende meines Lebens angelangt. Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte. Herrchen oder Frauchen, bitte seit so lieb und schreibt es für mich auf.

Mein letzter Wille, niedergeschrieben von Herrchen und Frauchen im Bewusstsein, dass es mir ernst ist!

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen ´Streuner´ möchte ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug, eure sanft streichelnden Hände, eure liebevolle Stimme, den Platz, den ich in eurem Herzen hatte. Eure Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten in Euren Arm.

Wenn ich sterbe, dann, meine lieben Menschen, sagt bitte nicht: ,Nie wieder werden wir einen Hund haben, der Verlust tut viel zu weh!‘ Ich bitte euch viel mehr um meinetwillen, wieder einen Hund an eure Seite zu holen.

Es wäre eine Ehre für mich, wenn ihr sagen könntet, dass ihr nach dem Leben mit mir euch nicht vorstellen könntet, jemals ohne Hund zu sein.

Sucht euch bitte einen einsamen, ungeliebten Hund aus und gebt ihm dann meinen Platz!“

Euer treu ergebener Hund

siegeltetatsment



mit Pfötchen besiegelt
Anno Domini



Print Friendly, PDF & Email

Bei Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden! Datenschutzerklärung anzeigen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen