gemeinnütziger Tierschutzverein - Hilfe für Hunde in Not

Transport Juli 2016

Samstag, den 09.07.2016 haben wir angefangen die Transporter – *Dumbo*, *MobyDick* und die *blaue Elise* (ein privates Hundeauto) – zu beladen. Es sollte diesmal am Mittwoch, den 13.07.2016 gegen 18 Uhr losgehen. Doch wir wurden nicht fertig. Es war zuviel einzuräumen, umzuräumen, zu planen. Somit mussten sich einige Menschen noch Mittwoch kurz vor Abfahrt um weitere Beladungsdetails kümmern.

IMG_7177 IMG_7176

Und dann war es endlich soweit – wieder einmal über 2 Tonnen Spendenmaterial mit
6 gut gelaunten und hoch motivierten FahrerInnen sollten um 18 Uhr ´on Tour´ gehen. Ja, 18 Uhr so war es geplant! Denn wir wissen,  dass ab ca. 18.05 Uhr in Kirchlengern die ´Rush Hour´ beginnt. Und richtig – warten – warten – warten. Der erste Stau nach 50 Metern – schaut selber!

[satellite gallery=76 auto=off thumbs=on]

Doch dann ging es wie ´im Flug´, alles verlief Reibungslos und die Ankunft im Dog Village erfolgte am Donnerstag am frühen Nachmittag. Und es wurde sofort angefangen alle Spenden auszuladen. (viele weitere Spendenbilder finden Sie unter ´Danksagungen´)

ankunftdv 1

Im Dog Village selbst, gab es wieder Patenpakete zu verteilen und Hunde zu kraulen.

wendelinpatenp

Abends wurden dann wieder einmal alle Papiere fertig gemacht und am Freitag ging es dann noch gemeinsam zu Linda. Linda hat ein Therapiezentrum für Hunde in der Nähe von Rom. Einige Hunde von uns sind dort auch in einer ´Rundumbetreuung´ (mehr Infos diesbezüglich kommen in kürze)

10 12

Auf der Rückfahrt von Linda riss sich die *blaue Elise* noch mal ebend den Auspuff ab. Doch es kam kein Anruf (Anm. von Lutz: habt Ihr super selbst gelöst – ohne ADAC 😉 ). Samstag früh mal wieder ein Kraftakt in Italien. Neuen Krümmer besorgen – 3 Std. Verspätung. Doch wie schon so oft haben wir das auch dieses mal wieder gemeistert.

Und nebenbei wurden der *Dumbo* und der *MobyDick* für die Abfahrt fertig gemacht. Welpenkuschelecken wurden eingerichtet. Die Wasserversorgung, die Klimaanlagen und die Temperaturüberwachung für die Laderäume wurde gecheckt. Es war wie immer viel zu tun.

[satellite gallery=80 auto=off thumbs=on]

Mit 4 Std Verspätung und einem Totalausfall der GPS Sendeanlage in Italien ging es dann endlich los. Viele Adoptanten warteten schon ungeduldig – viele Hunde warteten noch ungeduldiger auf ihre Adoptanten. Erster Stopp Iffeldorf morgens um ca. 5 Uhr. Dann direkt weiter nach Pfungstadt. Die Fahrzeuge leerten sich, es sollte zügig weiter gehen, doch auch eine Pause muss mal sein.

pfungstadt3 pfungstadt5

Und in Kirchlengern liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Da der eine oder andere uns nicht immer gleich findet, werden Schilder – die den Weg zeigen – verteilt.

IMG_7197 IMG_7198

Tja, und dann mit über 5 Std. verspätung war es endlich soweit.

Zitat von unserer Live Berichterstattung auf Facebook:

„Ein emotionales Highlight. Eine Mischung aus Familienzusammenführung und Volksfest. Glückliche Menschen, gerettete Fellnasen und ein erschöpftes, aber glückliches Team – das beschreibt die Ankunft unseres Tranportes im Juli 2016  🙂 „

Ansonsten hier die Bilder-Slideshow – ohne viel Worte – vielleicht noch soviel:

Danke an alle Spender, Helfer, Mitfieberer und Unterstützer – ohne Euch wäre dies alles nicht möglich! Danke  – Danke – Danke

 1) Spannung vor der Ankunft:

[satellite gallery=77 auto=off thumbs=on]

2) Freude bei der Ankunft:

[satellite gallery=78 auto=off thumbs=on]

3) Ruhe nach der Ankunft:

[satellite gallery=79 auto=off thumbs=on]

Wir verbleiben bis zur nächsten ´pro-canalba-Trophy´ im September 2016

Print Friendly, PDF & Email

Bei Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden! Datenschutzerklärung anzeigen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen