gemeinnütziger Tierschutzverein - Hilfe für Hunde in Not

Osteuropa

Obwohl der Schwerpunkt unserer Tierschutzarbeit in Italien liegt verschließen wir unsere Augen nicht vor dem Leid der Hunde in Osteuropa.

Wir unterstützen seit geraumer Zeit drei weitere Projekte. Diese Projekte befinden sich in der Ukraine, Bosnien und Mazedonien.

Bei allen drei Projekten wurden wir von Personen, außerhalb des Vereins, angesprochen, Hilfe zu leisten. Wir haben uns bei allen drei Projekten langsam herangetastet, getreu dem Motto : Andere Länder, andere Sitten.

Ganz schnell waren wir uns im Verein klar: Wir engagieren, helfen und unterstützen Olena, Amra, Vicky , drei außergewöhnlich engagierte Frauen nach bestem Gewissen in ihrer Tierschutzarbeit!

Die Projekte im Einzelnen:

Ukraine:
In der Ukraine kümmert sich unsere Olena jeden Tag, vor und nach ihrer Arbeit um „ihre“ Hunde. Olena hat eine Art Gartenhäuschen oder besser umschrieben, größeres Auslaufgehege am Stadtrand. In diesem Gehege beschützt Olena die Hunde vor Schlimmeren. Freilaufende Hunde haben in der Ukraine nahezu keine Chance, zu sehr sind sie der Bevölkerung ein Dorn im Auge. Verletzte Strassenhunde werden von Olena in Obhut genommen, aufgepäppelt und versorgt, bis Sie endlich ihre Reise in ein neues Leben beginnen können. Jeder Hund, den Olena im Straßengraben entdeckt, wird von ihr mitgenommen
Wir unterstützen Olenas Arbeit mit Sachspenden und leisten finanzielle Unterstützung bei der medizinischen Versorgung der Hunde.

Bosnien:
In Bosnien kümmert sich unsere Amra jeden Tag, vor und nach ihrer Arbeit um „ihre“ Hunde. Im Gegensatz zu Olena, hat Amra ein größeres Gelände, was Platz für circa 20 bis 25 Hunde bietet. Es gibt mehrere Hundehütten sowie eingezäunte Auslaufflächen. Das Gelände befindet sich abseits und ist für die Hunde eine Art „kleine Oase, ein sicherer Ort zum Toben“. Allerdings gibt es kein fließend Wasser. (Amra läuft täglich mehrere Male um Wasser zu holen.).  Wir unterstützen Amra mit Sachspenden und leisten finanzielle Unterstützung bei der medizinischen Versorgung der Hunde.

Mazedonien:
Unser „ Frischling“ und als Projekt Nummer 3 das Letzte in der Vorstellung. In Mazedonien ist Vicky unsere Ansprechpartnerin, die sich, genau wie Amra und Olena, vor und nach ihrer Arbeit ihren Hunden widmet. Respekt, hat Vicky auch noch eine Familie ( die sie bei ihrer Arbeit bestens unterstützt ) zu versorgen. Vicky hatte bis vor Kurzem ihre Hunde auf einer Art Vierkanthof beherbergt, allerdings gab es in letzter Zeit genügend Kritik von umliegenden Nachbarn ( Morddrohungen usw ) . Da Vicky seit Jahren für Hunde aus Mazedonien und ihrer Vermittlung, in ein bessere Zuhause kämpft, bekam sie vor Kurzem den Zuschlag für ein kleines Tierheim. Dort wollen wir ansetzen, mit anpacken und bei der Erstellung des Gebäudes Hilfe leisten. Ein erster Besuch ist für Sommer 2018 geplant.

 

 

 

 

 

 


 

Bei Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden! Datenschutzerklärung anzeigen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen