gemeinnütziger Tierschutzverein - Hilfe für Hunde in Not

Besondere Situationen erfordern manchmal besondere Maßnahmen!


Liebe Adoptanten, Pflegestellen und Helfer des jetzt anstehenden Transports vom 09.12.2020 bis zum 13.12.2020. Bitte lesen Sie sich diese Information ausführlich durch und melden Sie sich bis Donnerstag, den 10.12.2020, über das ganz unten hinterlegte Formular, bei uns zurück! Erklären Sie über das Formular, dass Sie alles verstanden haben und mit dieser Vorgehensweise einverstanden sind. Sollten Sie nicht reagieren, wird Ihr Hund nicht mitreisen dürfen!
 

Bitte lesen Sie sich alles genau durch, auch wenn es viel Text ist,  und schauen Sie unten den Film! Danke!

Liebe Adoptanten und Pflegestellen,  besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen! 

Sie bekommen jetzt am 12.12.2020 oder am 13.12.2020 unseren/IHREN Hund von uns übergeben! 

Vorweg noch eine allgemeine Info: Wir sind mit unseren 4 Fahrzeugen, dem  *MobyDick*, dem *Idefix*, dem *Fuchur* und der *BlauenElise* unterwegs. Die Fahrzeuge können bis zu 30 Hunde transportieren. Das bedeutet, dass auch auf diesem Transport inklusive aller Helfer, Fahrer, dem Anrufteam und Ihnen weit mehr als 150 Personen beteiligt sind! Deshalb ist es erforderlich, dass sich alle in dieser besonderen Zeit an unsere Vorgaben halten. Wenn nur eine Person nicht erreichbar oder zu spät an den Standorten ist, ist unser gesamtes Team in ´Alarmbereitschaft´! Wenn nur eine Person sich nicht an die Vorgaben hält, kann das für uns als Verein weitreichende Konsequenzen haben und im schlimmsten Fall dazu führen, dass wir gezwungen werden unsere Arbeit einzustellen und dann weitere Transporte nicht mehr durchführen können!

Wir wissen, dass Sie aufgeregt sind – wir auch!

Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie
 

a: Ihr Telefon (am besten Mobiltelefon) aufgeladen haben und ständig am 31.10/01.11. erreichbar sind!

b: diesen Text aufmerksam durchlesen 

c: diesen Link auf diese Seite nicht weitergeben – nicht zum Beispiel auf Facebook teilen! 

d: sich genau an diese Vorgaben halten und die Tipps aus dem Film (ganz unten) sehr ernst nehmen!

e: maximal mit 2 Personen kommen – bitte lassen Sie, soweit möglich, Ihre Kinder Zuhause! (bekommen Sie einen Zweit- oder Dritthund von uns, dann ´vergesellschaften´ wir diese mit Ihnen gemeinsam an den jeweiligen Standorten.

f: wissen, dass Sie an jedem Übergabeort auf einen festen Parkplatz eingewiesen werden und Sie werden viele weitere  Fahrzeuge mit Schildern in den Heckscheiben sehen (siehe Punkt g.)! Bleiben Sie an oder in Ihrem Fahrzeug. Halten Sie Abstand voneinander, bilden Sie keine ´Menschentrauben´! Verlassen Sie den Umkreis Ihres Fahrzeugs um z. B. auf die Toilette zu gehen oder um nach der Übergabe Ihres Hundes einen kleinen Rundgang mit dem Hund zu  machen, ist es erforderlich, dass Sie einen Mund-Nasenschutz tragen. 

g: in der Heckscheibe Ihres Fahrzeugs ein Schild befestigen wo der Name Ihres Hundes drauf steht! (In Kirchlengern gibt es dazu weitere Vorgaben – siehe unten) 

h: Ihren Schutzvertrag/Pflegevertrag mit in Ihr Fahrzeug nehmen (nur für Sie zum möglichen Beweis wo Sie hinfahren – nicht für uns) 

Selbstverständlich haben wir alle erforderlichen Papiere und Genehmigungen um diesen Transport durchführen zu dürfen. Bitte gefährden Sie zum Wohle der Hunde, die nachfolgend noch ausreisen werden, auf keinen Fall unsere weitere Arbeit! Vielen Dank! 

Alle FahrerInnen schützen sich selbst! Wir haben keinen Kontakt mit der italienischen Bevölkerung.  

Jeder Adoptant, jede Pflegestelle wird von unserem Anrufteam rechtzeitig angerufen. Wir haben eine Anrufliste auf der jeder von Ihnen vermerkt ist (Standort der Übergabe, auf welchem Auto Ihr Hund reist, Ihre hoffentlich richtige Telefonnummer, wieviel Kilometer Sie haben und wieviel Zeit Sie zum Übergabestandort benötigen!) Sie erhalten rechtzeitig einen Anruf und werden noch einmal informiert wie alles genau abläuft! Dann fahren Sie los! 

Das Live GPS wird am Mittwoch ab Abfahrt ca. 18.00/19.00 Uhr und auf der Rückfahrt, Samstag, den 31.10.2020 etwa ab Einfahrt in Dolomiten, ca. 18.00/20.00 Uhr angeschaltet! 

► Hier ist der GPS LIVE LINK ◄

▼ 

Die Übergaben in Iffeldorf und in Mommenheim sind aufgrund der weniger hohen Anzahl an Personen nicht anzeigepflichtig. In Kirchlengern haben wir die Übergabe der Behörde gemeldet, so dass auch hier alles ordnungsgemäß ablaufen wird. Seien Sie ganz entspannt! 

Bitte ziehen Sie sich wetterfeste Kleidung an. In Mommenheim und Kirchlengern empfehlen wir zusätzlich Gummistiefel zu tragen! 

Bitte versorgen Sie sich selbst mit ausreichend zu trinken und zu essen. Warum? Auf dem letzten Trapo hatten wir durch diverse Problematiken über 7. Std. Verspätung!

Zu den einzelnen Standorten: 

Wichtig ist, dass es an allen Standorten so ruhig wie möglich zu geht! 

a)Iffeldorf: Hier werden Sie innerhalb des umzäunten Geländes auf einen Parkplatz eingewiesen. Bleiben Sie an Ihrem Fahrzeug! Sie werden dann einzeln von unseren Helfern ´besucht´ und müssen eventuell das eine oder andere Formular noch ausfüllen (Übergabeerklärung – nur einige Hunde – oder das Kautionsformular für das Sicherheitsgeschirr ausfüllen oder noch etwas bezahlen.. oder oder..) 

Dann fahren wir auf den Platz und übergeben Ihnen Ihren Hund sowie die weiteren Papiere. Sie können sich dann noch mit Ihrem Hund auf dem Grundstück bewegen. Achten Sie darauf, dass a) keine Hunde zusammenkommen und b) dass Sie nicht mit anderen Menschen näher als ca. 2 Meter zusammenstehen!

Es gibt von uns Kotbeutel (oder Sie haben selber welche dabei, was uns auch lieb ist) und achten Sie darauf den ´Haufen´ einzusammeln. An einem unserer Fahrzeuge befindet sich ein Müllbeutel zum einwerfen.

Sollten Sie Raucher sein, entsorgen Sie keine Kippen auf dem Grundstück. Wir haben 2-3 Aschenbecher dabei oder Sie nutzen den in Ihrem Auto. 

In Iffeldorf ist die Möglichkeit in einer absoluten Ausnahmesituation eine Toilette zu benutzen. Halten Sie sich da an die Hygienevorgaben.

Erst wenn alle Hunde übergeben wurden und sich in den Fahrzeugen befinden kann das Grundstück verlassen werden.

Danke 

b)Mommenheim: Auch hier werden Sie auf einen Parkplatz eingewiesen. Bleiben Sie an Ihrem Fahrzeug! Sie werden dann einzeln von unseren Helfern aufgerufen und kommen bitte dann zu dem Infopoint um dort eventuell das eine oder andere Formular noch auszufüllen (Übergabeerklärung – nur einige Hunde – oder das Kautionsformular für das Sicherheitsgeschirr ausfüllen oder noch etwas bezahlen.. oder oder..) 

Dann fahren wir auf den Platz und übergeben Ihnen Ihren Hund sowie die weiteren Papiere. Sie können sich dann noch mit Ihrem Hund auf dem Grundstück bewegen. Achten Sie darauf, dass a) keine Hunde zusammenkommen und b) dass Sie nicht mit anderen Menschen näher als ca. 2 Meter zusammenstehen!

Es gibt von uns Kotbeutel (oder Sie haben selber welche dabei, was uns auch lieb ist) und achten Sie darauf den ´Haufen´ einzusammeln. An einem unserer Fahrzeuge befindet sich ein Müllbeutel zum einwerfen.

Sollten Sie Raucher sein, entsorgen Sie keine Kippen auf dem Grundstück. Wir haben 2-3 Aschenbecher dabei oder Sie nutzen den in Ihrem Auto. 

In Mommenheim gibt es keine Toilette!

Erst wenn alle Hunde übergeben wurden und sich in den Fahrzeugen befinden kann das Grundstück verlassen werden. Falls der Untergrund ´matschig´ sein sollte verlassen zuerst unsere Fahrzeuge das Gelände. Dabei müssen einige Adoptanten helfen unsere Fahrzeuge mit vom Grundstück zu schieben. Danach können Sie das Gelände verlassen und wir helfen dann auch gerne. 

Danke 

c)Kirchlengern: Hier ist es zusätzlich zu dem Heckschild mit dem Hundenamen erforderlich, dass Sie den einweisenden Personen am Tor vorne ein Schild mit dem Namen des Hundes zeigen und falls Sie ein Welpe (Junghund nicht älter als 12 Monate) abholen neben/unter den Namen das Wort Welpe schreiben. Auch die Abholer von Welpen werden wir auf den Hof holen. Dann werden Sie auch hier auf einen Parkplatz eingewiesen. Bleiben Sie an Ihrem Fahrzeug!

Sollten Sie hinten auf die Wiese zum parken eingewiesen werden, und es ist vielleicht etwas ´matschig´, dann machen Sie sich keine Sorgen, wir haben bisher alle wieder vom Hof bekommen!

Sie werden dann einzeln von unseren Helfern aufgerufen und kommen bitte dann zu dem Infopoint um dort eventuell das eine oder andere Formular noch auszufüllen (Übergabeerklärung – nur einige Hunde – oder das Kautionsformular für das Sicherheitsgeschirr ausfüllen oder noch etwas bezahlen.. oder oder..) 

Dann fahren wir auf den Platz und übergeben Ihnen Ihren Hund sowie die weiteren Papiere. Sie können sich dann noch mit Ihrem Hund auf dem Grundstück bewegen. Achten Sie darauf, dass a) keine Hunde zusammenkommen und b) dass Sie nicht mit anderen Menschen näher als ca. 2 Meter zusammenstehen!

Es gibt von uns Kotbeutel (oder Sie haben selber welche dabei, was uns auch lieb ist) und achten Sie darauf den ´Haufen´ einzusammeln. An einem unserer Fahrzeuge befindet sich ein Müllbeutel zum einwerfen.

Sollten Sie Raucher sein entsorgen Sie keine Kippen auf dem Grundstück. Wir haben 2-3 Aschenbecher dabei oder Sie nutzen den in Ihrem Auto. 

In Kirchlengern haben wir einen Toilettenwagen mit vollständigem Hygienekonzept.

Es wird anders als sonst leider keinen Bauernmarkt und leider keinen Kaffee oder Puffer geben. 

Leider haben wir dadurch auch keine freiwilligen Spendeneinnahme für die  Sachen vom Bauernmarkt oder für den Puffer, deshalb freuen wir uns um so mehr, wenn Sie vielleicht das eine oder andere in die Spendendose am Infopoint geben. Am Toilettenwagen wird ein Tisch aufgestellt sein, auf dem sich von unserem Team einige selbstgemachte Produkte befinden. Bedienen Sie sich und geben Sie eine freiwillige Spende in der Höhe Ihrer Wahl in die Dose!

Erst wenn alle Hunde übergeben wurden und sich in den Fahrzeugen befinden kann das Grundstück verlassen werden. Falls der Untergrund ´matschig´ sein sollte ziehen wir Sie raus!

Vielen Dank 

Zusammenfassung:

Zettel mit dem Namen des Hundes im/am Auto:

  • In Kirchlengern zusätzlich einen Zettel vorn dabei haben!

Papiere und Tasso: 

  • Adoptanten und Pflegestellen:
  • Haben Sie von Ihrer Vermittlerin eine sogenannte Übernahmeerklärung erhalten (nicht alle Hunde benötigen das!), dann unterschreiben Sie diese bitte und übergeben die unseren Helfern (wir benötigen die Übernahmebestätigung für die italienischen Behörden).
  • Alle Hunde sind bei ´Tasso´ mit Chipnummer über pro-canalba aktuell registriert! Sollte Ihr/unser Hund weglaufen, sind wir sofort zu informieren. Wir melden es ´Tasso´ und besprechen direkt mit Ihnen  was jetzt zu tun ist! Die Ummeldung kann später erfolgen. Sie erhalten dann in den nächsten Wochen auch die dazugehörige Tassomarke! 
  • Nehmen Sie Ihren Pflegestellen- oder Adoptionsvertrag als Nachweis mit. (nur für Sie zum möglichen Beweis wo Sie hinfahren – nicht für uns)
  • Sind Sie als Pflegestelle aktiv, erhalten Sie in den nächsten Tagen eine Kopie vom Pass. 

 Sicherheitsgeschirr: 

Empfangsbestätigung und Kaution

  • Da die Sicherheit unserer Hunde an erster Stelle steht und vor dem Hintergrund der angepassten Übergabeorganisation, werden allen Hunden bereits im ´Sicheren Hafen´ unsere Sicherheitsgeschirre angelegt. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir für jedes Geschirr eine Kaution verlangen.
  • Füllen Sie daher bitte die Empfangsbestätigung aus und übergeben Sie diese unseren Helfern 

Das entsprechende Formular finden Sie hier:

►Download Kautionsformular Sicherheitsgeschirr◄

Rückgabe des Sicherheitsgeschirrs

  • Sie haben die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob Sie das Sicherheitsgeschirr dauerhaft behalten oder an uns zurückschicken.
  • Teilen Sie uns Ihre Entscheidung bitte im entsprechenden Formular  mit.
  • Für Pflegestellen gelten Sonderregeln!

Dieses finden Sie hier:

►Download Rückzahlungsformular Sicherheitsgeschirr◄

Hund ein- und ausladen:

  • Falls Sie Ihren Hund am Standort nicht in Ihr Fahrzeug bekommen, rufen Sie uns und wir helfen Ihnen dann gerne!
  • Falls Ihr Hund in einer Box ist, tragen Sie diese auf ein umzäuntes Grundstück, bzw. direkt ins Haus, bevor Sie die Box öffnen!
  • Achten Sie darauf, dass der Hund, bevor Sie die hinteren Türen oder die Klappe vom Kofferraum öffnen, an einer Leine gesichert ist! (Eine Person hält im Fahrzeug die Leine beim Ein- und Aussteigen, dann den Deckel/ die Tür zu oder beim Aussteigen dementsprechend auf)
  • Sitzt Ihr Hund auf der Rücksitzbank mit einem Gurt der im Gurtsystem festgemacht ist, überprüfen Sie vor Öffnen der Tür ob der Hund auf die Auslösung getreten hat und eventuell nicht mehr gesichert ist!


Hier ist Lutz noch einmal mit wichtigen Infos! Es handelt sich um einen Film aus dem April, also nicht wundern, wenn da vielleicht etwas gesagt wird was zu der aktuellen Situation nicht mehr passt! Doch der Inhalt ist wichtig!  

Hinweis zu den Leinen: Zur Sicherung Ihres Hundes lehnen wir FLEXI-Leinen ab. Bitte verwenden Sie keine Ausziehleinen! (Warum nicht? Ganz einfach, der Hund kennt nichts und traut einem nahen Plastikteil nicht wirklich. Falls Ihr Hund entläuft, fliegt die ganze Zeit so ein Plastikteil hinterher!) 

Bitte bringen Sie auf jeden Fall 2 Leinen (ruhig etwas länger) und ein Halsband mit!

Und noch ein kleiner allgemeiner Hinweis: Die Hunde sind aufgeregt und lange unterwegs gewesen! Denken Sie daran, dass Sie genug Unterlagen für z. B. ein aufgeregtes oder ängstliches ´Pippi´ machen im Auto dabei haben! 

►eigene Checkliste für den Trapo downloaden◄

Jetzt den Film mit dem Schlusswort von Lutz anschauen! 

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Vielen Dank für Ihre aktive Unterstützung und für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit!