gemeinnütziger Tierschutzverein - Hilfe für Hunde in Not

Transportberichte

Der Trapo im Juni 2019 war etwas besonderes! Lutz hat gefilmt!


Hinfahrt – Autos machen – letzte Strecke zum ´sicheren Hafen´- Boarding – Mommenheim – Kirchlengern!  

Deshalb bleibt dieser Bericht IMMER  mit stehen. Viel Spaß ! 

Unterhalb finden Sie dann immer die letzten 3-4 letzten Berichte

 

► ´Trapobericht Januar/Februar 2020´

Hallo liebe Besucher, am 25.01.2020 war es wieder so weit! Trapo der 1. in 2020. Los ging es mit dem Packen! Danke an alle Helfer.

 


Doch dann am Montag, den 27.01.2020 die BÖSE Überraschung beim *Fuchur*! Getriebe DEFEKT - ne oder? 

Werkstatt angerufen - abgeschleppt - man gut nur die Radsensoren - Mittwoch kurz vor Abfahrt war alles wieder heile! (Mehr Berichte dazu können Sie hier lesen - vom Dezember/Januar fehlen noch die Texte und folgen kurzfristig)

Doch dann ging es Mittwoch, den 29.01.2020 endlich los:

Unterwegs und unser erster Kaffee in Italien: 

Ankunft im ´sicheren Hafen´- Spenden ausladen - Wir sagen Danke (Hier finden Sie weitere Danksagungen)


  Dann machen wir mal einen Rundgang:

 

Und ein paar weitere Eindrücke: 

Donnerstag am Abend wie gewohnt noch die Autos für die Reisegäste vorbereiten und Freitag am Abend noch die Papiere sortieren: 

 

Samstag früh Abfahrt und dann Boarding:

 

Dann ab durch die Nacht über Iffeldorf nach Mommenheim

Am Brennermaut:

(Danke  an alle Adoptanten und Pflegestellen, sowie an die Helfer,  dass alle pünktlich vor Ort waren)- Und ein ganz großer Dank geht an die Adoptanten und Pflegestellen in Mommenheim für das Schieben unserer Fahrzeuge! (Wir sind auf einem Gelände wo es sehr glitschig ist und wären ohne Hilfe nicht auf den Platz und vor allen Dingen nicht wieder herunter gekommen!) Danke Danke Danke... 

 

Und dann ab nach Kirchlengern:

Noch haben wir freie Fahrt:

 

Und dann 5 KM vor der Autobahnabfahrt = Stau .. der Erste auf 2.000 km... 

 

Der 2te Trapo in 2020 ist für den 11.03. bis zum 15.03.2020 geplant. Wünschen wir jetzt schon allen FahrerInnen einen reibungslosen Verlauf!

Trapo packen ist Samstag, den 08.03.2020 ab ca. 09.30 Uhr. Wir freuen uns über viele Helfer!

Alles Gute vom pro-canalba Trophy Team

► ´Trapobericht Dezember 2019 (Weihnachtstrapo)´

Hier ist der Kurztrapobericht vom 07.12. bis zum 15.12.2019 (Weihnachtstrapo) - Wir bedanken uns bei allen Helfern, aktiven Unterstützern, den ´Weihnachtstrapoengeln´ den Menschen die uns in Iffeldorf, Mommenheim und Kirchlengern die Übergabestandorte zur Verfügung stellen, bei allen Mitfieberern im LIVE GPS, bei allen Adoptanten, Pflegestellen und sonstigen Menschen die uns kennen und uns und unsere Hunde, sowie Arbeit unterstützen!

(Filme können auf Vollbild geschaltet werden)


Packen am 07.12.2019

Abfahrt am 11.12.2019
Unterwegs hin: 

Ankunft im ´sicheren Hafen´

 

Freitag der 13.
 

passendes Wetter zur Boarding und zur Rückfahrt

Boarding:

Unterwegs zurück

 

Dann über Iffeldorf nach Mommenheim:

und zuletzt nach Kirchlengern

Vielen Dank an ALLE! Der nächste Trapo ist geplant vom 25.01.2012 = Packen und dann Abfahrt am 29.01.20 bis 02.02.20 Es grüßt das pro-canalba Trophy Team

► ´Trapobericht Oktober/November 2019´

Und wieder einmal ging es auf große Fahrt! Doch zuvor musste am 26.10.19 gepackt werden. Es waren viele Helfer hier, denn vorher hatten wir von 10 bis 12.30 Uhr unsere jährliche Vereinsversammlung. Vielen Dank an alle Helfer! 

Direkt danach hat sich Jörg auf den Weg gemacht um ´Hörnchen´ (Simone) für die Fahrt in den ´sicheren Hafen´ abzuholen. Sie hatten Baumaterial und Spenden an Board!

Die Fahrt verlief reibungslos und im ´Hafen ´ wurde direkt ausgepackt! ´Hörnchen ist dann weiter nach Palermo geflogen um eine Bestandsaufnahme zu machen! Jörg hat dann am Montag mit Helfern einige unterernährte Setter  aus erbärmlichen Verhältnissen holen dürfen! Danach hatte er die Tage, bis zum eintreffen vom *MobyDick* und *Fuchur* am Donnerstag, schon viele Umbaurabiten geschafft! Vielen Dank dafür an Jörg und ´Hörnchen´-Simone ist dann Donnerstag nach Deutschland zurück geflogen! 

Palermo

Am Mittwoch, den 30.10.2019 ist der *MobyDick* und der *Fuchur* vollbepackt bis unter das Dach hinterhergefahren!

Auf dem Hinweg hatten wir noch 2 1/2 Std. Aufenthalt in Trento um weitere 4 Setter aufzunehmen. 

Dann eintreffen und ausladen - arbeiten - Hunde knuddeln - Autos vorbereiten - Papiere machen.... und und und... 

 

(Die braunen Setter und die Pointer müssen jetzt erstmal ´aufgepeppelt´ werden) 

 

Am Samstag früh kam Stefano von der ALFA dazu, denn ich (Lutz) hatte ihn eingeladen einmal die Tour mit zurück zu fahren! Ein spannendes Abenteuer für alle, welches allerdings hervorragend für alle war! Ein super Erlebnis!

(Hier ist der Bericht von Stefano)

Dann Boarding und Abfahrt nach Iffeldorf (keine Bilder wie immer  - Dunkel etc.)

 

Mommenheim:

 

Kirchlengern:

 

Danke an alle Helfer, Spender, Paten, Pflegestellen, Adoptanten, Telefonierer, Mitfieberer und vor allen Dingen auch an Ela und Sepp für die spontane Aktion ebend mal nach Trapo-Ankunft in Kirchlengern nach Mainz (900 km) und wieder zurück zu fahren. Da etwas wichtiges mit 2 Hunden zu erledigen war! 

 

► ´Trapobericht Juni 2019´ (viele Filme)

Der Trapobericht Juni 2019!

Wir bedanken uns bei allen Spendern, Helfern, Adoptanten, Pflegestellen und ´MitfieberInnen´ für die großartige Unterstützung bei diesem großen Transport!

Am 08.06.2019 war von 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr packen angesagt. Auch hier unser Dank an alle Helfer

Dann ging es am 12.06.2019 um 17.00 Uhr on Tour in Richtung Egenhausen - 400 bis 500 KG Spenden abholen um dann in den ´sicheren Hafen´ zu fahren.

Unterwegs - Höhe Frankfurt - da war noch alles ok!

Doch kurz darauf  - *Fuchur* nahm kaum noch Gas an und wurde laut. Bruchsal West 23.00 Uhr  = Tanken - schauen - hören - suchen - ratlos gucken - Plan machen:

*Idefix* und * MobyDick* fahren weiter. Wir rufen den ADAC und schauen was geht!

Huckepack in die Firma (ein super Typ) - sofort auf die Grube - laut da unten - sehr laut - mega laut - nix zu finden. Er sagt ab zu ´Staiger´ - 3,5 km - wenn die es nicht schaffen, dann keiner! Hmm mal sehen...

Kurze Rede lange Sinn - Flexplatte (zwischen Kurbelwelle und Turbolader) gerissen - Ob Iveco was dazu gibt ist aktuell unklar - 3.500 € ärmer waren Bernd und ich (Lutz) Donnerstag auf Freitag Nacht mit 12 Std. Verspätung in Rom! Wir benötigen Ihre Unterstützung! Ohne gut funktionierende Fahrzeuge können wir unserer Arbeit nicht nachgehen - Bitte spenden Sie für den *Fuchur* - Danke!


zum Patenformular

zum Spendenformular

zur `Geld spenden Seite´


Die ganze *Fuchur* Geschichte - und auch weitere über den ehemaligen *Dumbo* z. B. - können Sie hier über diesen ´Link´ nachlesen.

Zwischenzeitlich wurden Donnerstag Nachmittag die Spenden aus dem * Idefix* und dem * MobyDick* ausgeladen:

 

Freitag der 14.06.:

Zuerst die Autos für die Reisegäste vorbereiten

 

Abfahrt zum ´sicheren Hafen´

Der Weg zum Canile im Nebel

Etwas Abstand gehalten 
Im ´sicheren Hafen´

Dann Hunde knuddeln und am Abend - Papiere machen:

Samstag - Boarding:

Dann nach Iffeldorf (da ist es immer Dunkel und es hat geregnet, geregnet, geregnet = kein Video - keine Bilder!)

Iffeldorf nach Mommenheim = 5 Std. Regen! Teilweise nur 40/50 km/h gefahren - doch dann ging die Sonne auf:

Es ist aktuell in Mommenheim eine große Baustelle. Deshalb hat Mario überall pro-canalba-Blinkeschilder aufgestelt - vielen Dank:

Vielen Dank hier auch an Uschi F. für die tolle Idee mit den kleinen Geschenken für die ankommenden Hunde! 
Und zur Weiterfahrt nach Kirchlengern bekommt jedes Fahrzeug ein Geschenk:

Hier noch ein paar Bilder:

Danach Endspurt nach Kirchlengern! Tja und was hier abging war unbegreiflich  🙂 

Und hier ein paar Bilder: